Unternehmensgeschichte

Höchste Qualität
Zeitlos
Made in Germany

“Maximale Qualität zum bestmöglichen Preis”

Ferdinand_and_David_Uhr_silber_atlantic-blau

Im Jahre 2016 waren die damaligen Studenten Julius Möhrle und Lennart Schulz auf der Suche nach einer Armbanduhr.

Als leidenschaftliche Uhrenliebhaber stand die Qualität bei der Suche nach einem geeigneten Produkt an erster Stelle. Leider stellten sie dabei fest, dass es kaum möglich war, eine hochqualitative Uhr zu einem angemessenen Preis zu kaufen.

Einerseits gab es Modeuhren, die lediglich durch ihr Marketing und nicht durch ihre Qualität oder Funktionalität überzeugen konnten. Anderseits blieb nur die Möglichkeit, eine Luxusuhr aus der Schweiz oder Deutschland zu erwerben, die für viele Liebhaber jedoch nicht erschwinglich war.

Auf Grundlage dieser Erkenntnisse beschlossen die beiden Hamburger ein eigenes Unternehmen zu gründen, das sich auf die Herstellung von Qualitätsuhren spezialisiert. Das Konzept war schnell klar: „Maximale Qualität zum bestmöglichen Preis“. Als Standort kam nur Deutschland in Frage. Noch im Gleichen Jahr wurde Ferdinand & David gegründet. Der Name setzt sich aus den Zweitnamen der Gründer zusammen.

Um bei der Qualität und der Preisgestaltung keine Kompromisse eingehen zu müssen, entschieden sich die Gründer keine externen Investoren an Bord zu holen. Die Finanzierung für die Entwicklung von Prototypen kam zunächst aus eigenen Mitteln zustande.

Neben ihrer hohen Qualität, sollte eine Uhr von Ferdinand & David auch durch ihre Funktionalität überzeugen. So wurde eine zweite Zeitzone in den Prototypen integriert, um das Reisen zu erleichtern. Dadurch ist es möglich, die Uhrzeiten in zwei Ländern auf einem Blick abzulesen.

Der Markenname „Travelmaster“ wurde eigens für diese neue Reiseuhr beim Deutschen Marken- und Patentamt geschützt.

Nach Abschluss der Entwicklungsarbeiten startete Ferdinand & David ein Crowdfunding-Projekt auf der Plattform Kickstarter, um die Serienproduktion der Travelmaster zu sichern. Das Projekt erwies sich als Erfolg und Ende 2018 konnte mit der Produktion begonnen werden.

Anfang 2019 wurden die ersten Travelmaster-Modelle an Kunden auf der ganzen Welt ausgeliefert.

Seitdem konzentriert sich Ferdinand & David auf die Entwicklung neuer Modelle und die stetige Weiterentwicklung des gesamten Unternehmens.

Unternehmensgeschichte

“Maximale Qualität zum bestmöglichen Preis”

Ferdinand_and_David_Uhr_silber_atlantic-blau

Im Jahre 2016 waren die damaligen Studenten Julius Möhrle und Lennart Schulz auf der Suche nach einer Armbanduhr.

Als leidenschaftliche Uhrenliebhaber stand die Qualität bei der Suche nach einem geeigneten Produkt an erster Stelle. Leider stellten sie dabei fest, dass es kaum möglich war, eine hochqualitative Uhr zu einem angemessenen Preis zu kaufen.

Einerseits gab es Modeuhren, die lediglich durch ihr Marketing und nicht durch ihre Qualität oder Funktionalität überzeugen konnten. Anderseits blieb nur die Möglichkeit, eine Luxusuhr aus der Schweiz oder Deutschland zu erwerben, die für viele Liebhaber jedoch nicht erschwinglich war.

Auf Grundlage dieser Erkenntnisse beschlossen die beiden Hamburger ein eigenes Unternehmen zu gründen, das sich auf die Herstellung von Qualitätsuhren spezialisiert. Das Konzept war schnell klar: „Maximale Qualität zum bestmöglichen Preis“. Als Standort kam nur Deutschland in Frage. Noch im Gleichen Jahr wurde Ferdinand & David gegründet. Der Name setzt sich aus den Zweitnamen der Gründer zusammen.

Um bei der Qualität und der Preisgestaltung keine Kompromisse eingehen zu müssen, entschieden sich die Gründer keine externen Investoren an Bord zu holen. Die Finanzierung für die Entwicklung von Prototypen kam zunächst aus eigenen Mitteln zustande.

Neben ihrer hohen Qualität, sollte eine Uhr von Ferdinand & David auch durch ihre Funktionalität überzeugen. So wurde eine zweite Zeitzone in den Prototypen integriert, um das Reisen zu erleichtern. Dadurch ist es möglich, die Uhrzeiten in zwei Ländern auf einem Blick abzulesen.

Der Markenname „Travelmaster“ wurde eigens für diese neue Reiseuhr beim Deutschen Marken- und Patentamt geschützt.

Nach Abschluss der Entwicklungsarbeiten startete Ferdinand & David ein Crowdfunding-Projekt auf der Plattform Kickstarter, um die Serienproduktion der Travelmaster zu sichern. Das Projekt erwies sich als Erfolg und Ende 2018 konnte mit der Produktion begonnen werden.

Anfang 2019 wurden die ersten Travelmaster-Modelle an Kunden auf der ganzen Welt ausgeliefert.

Seitdem konzentriert sich Ferdinand & David auf die Entwicklung neuer Modelle und die stetige Weiterentwicklung des gesamten Unternehmens.

Menü